Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Im Fokus: Sonntagsarbeit


Mit einer Fotoausstellung rückt die Allianz für den freien Sonntag Österreich die Menschen in den Mittelpunkt, die auch am Sonntag arbeiten müssen.

Die Fotoarbeiten entstanden 2012 im Rahmen eines internationalen Fotoworkshops. Mehr als 20 TeilnehmerInnen aus acht europäischen Ländern waren dazu für eine Woche nach Wien gekommen. Mit der Fotoausstellung möchte die Allianz für den freien Sonntag dafür sensibilisieren, dass es Bereiche gibt, wo notwendigerweise Sonntagsarbeit geleistet wird. Gleichzeitig soll dazu angeregt werden darüber nachzudenken, welche gesellschaftlichen Folgen eine Ausweitung von Sonntagsarbeit bzw. generelle Sonntagsarbeit haben würden. Mit ihrem Engagement möchte die Allianz für den freien Sonntag die Bedeutung des freien Sonntags im Sinne von gemeinsamer freier Zeit für Zeitwohlstand und Lebensqualität hervorheben. Nach Wien, Salzburg, Hamburg, Köln und Herzogenrath wird die Foto-Ausstellung der Allianz für den freien Sonntag zum Thema Sonntagsarbeit nun auch in Oberpullendorf gezeigt.

Für die Ausstellung im Haus St. Stephan haben auch Schüler und Schülerinnen der Polytechnischen Schule Oberpullendorf einen kreativen Beitrag gestaltet.

Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 5. Juni 2014
Haus St. Stephan, Oberpullendorf

19.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung

anschl. Vortrag und Diskussion
Ist der freie Sonntag in Gefahr?
Referentin: Maria Langmaier
Katholische Sozialakademie Österreich
Mitarbeiterin der Allianz für den freien Sonntag


Vergangene Termine