Theater

Im falschen Film


Neunzehn Jugendliche aus Purkersdorf ringen um die eigene Identität und versuchen nebenbei, die Welt zu retten.

Ich heiße Susan Arrogant Asozial Rache.
Ich will fehlerlos und perfekt sein. Ich will eine Zeitmaschine. Ich will mehr Schlaf. Ich will gähnen. Ich will keine Ameise sein. Ich will nicht genervt werden. Ich will nicht, dass wer zu lange auf dem Klo sitzt. Ich will Frieden. Ich will nicht, dass nichts getan wird. Ich bin verrückt und 13 Jahre alt. Ich wär gern Spiderman, weil er die Welt rettet. Ich wär gern Cinderella, weil sie am Ende ihren Märchenprinzen findet. Ich wär gern Pippi Langstrumpf, weil sie stark ist und eine eigene Villa hat. Ich wär gern eine Katze, weil sie tun und lassen kann, was sie will. Ich wär gern eine Katze, weil ich dann in der Nacht sehen könnte.

Ich selbst bin ich selbst und keiner kann daran was ändern. Ich will ich selbst sein, weil ich mit mir zufrieden bin. Ich selbst bin die Hauptfigur in meinem Leben.

Eine Produktion im Rahmen von Macht|schule|theater der schallundrauch agency, des BG/BRG Purkersdorf und der Josef Schöffel Neue Mittelschule Purkersdorf.

Regie: Janina Sollmann, Simon Vosecek | Raum, Licht: Silvia Auer | Fotos: Maximilian Plocek | Frisuren, Make-up: Isabell Lanckohr | Presse: Eva-Maria Forstner, Rosa Bertl | DarstellerInnen: Tara Giahi, Sophie Horcher, Alida Radi, Anna-Marie Mitterbauer, Marc Lang, Martin Stoll, Shirin Radi, Julia Schlosser, Hannah Bayat, Nina Hoffmann, Teresa Schmid, Felix Bergmann, Iska Floch, Timnoah Gautmayer, Hannah Scholl, Leonie Schreiber, Fiona Schwaiger, Jessi Steinhauer, Pia Romana Wenty


Vergangene Termine