Theater

Im Blut


Ein Abend mit puppengespielten Miniaturen und Liedern über Existenzen, die versuchen ihre Wünsche einzufangen und dabei, wie soll´s auch anders sein, doch nur stolpern.

Im Blut, da lebt ein kleiner Flussgott, das ist der Herr der Lust.

Er schwimmt in euerem Blut herum und einmal am Tag kommt er in euer Herz.
Dort gefällt es ihm gut, es ist für ihn wie in einer Badewanne und wenn er den Stoppel zieht, dann schießt euch das Blut mit einem Schwall durch die Adern.
In solchen Momenten kann man in diesem Schwall Blut die Wünsche des kleinen Flussgottes lesen.
Was, ihr könnt euer Blut nicht lesen?

Ach, wie würde es euch glücklich machen, ihm seine Wünsche zu erfüllen.

Wie zum Beispiel der Langemann, der elegant wie sonst niemand über die Baumwipfeln geht, aber bei den Frauen, da fällt ihm nichts mehr ein, oder über einem, der sich mit der Finsternis einlässt oder über einen sentimentalen problemfreien Ausflug an einen Teich, der von den dortigen Fröschen nur so mit Problemen bombardiert wird.

Diese Geschichten werden begleitet und mit Liedern kommentiert von dem Wienerlied-Duo „Die Strottern“. Ein Symposion über Geschichten des Umfallens und des Schmunzelns darüber, mit Musik und Puppenspiel.

Wieso auch nicht, sich einen Abend der Sentimentalität leisten.

Erzähler, Puppenspiel Christoph Bochdansky
Gesang, Geige Klemens Lendl
Gesang, Gitarre, Harmonium, singende Säge David Müller


Vergangene Termine