Theater

Ich würd' gern wissen, wie man ein Geheimnis spielt


In lebendiger Erinnerung an den großen und geliebten Kollegen widmet das Burgtheater das letzte Novemberwochenende 2014 dem künstlerischen Schaffen von Gert Voss.

Wir zeigen Theateraufzeichnungen und Filme, Weggefährten erinnern an den Menschen und Künstler. Den Abschluss des Wochenendes bildet am 30. November um 18 Uhr im Akademietheater die Präsentation des neuen Buches „Gert Voss auf der Bühne“, herausgegeben im Auftrag der Akademie der Künste Berlin von Ursula Voss.

IN MEMORIAM GERT VOSS
(10.10.1941 - 13.7.2014)

– Freitag, 28. November –

Kasino, 18 Uhr
Ritter, Dene, Voss | Thomas Bernhard
Aufzeichnung 1986. Regie: Claus Peymann

Akademietheater, 22 Uhr
Baumeister Solness | Henrik Ibsen
Aufzeichnung 2004. Regie: Thomas Ostermeier

– Samstag, 29. November –

Kasino, 17 Uhr
Ivanov | Anton Čechov
Aufzeichnung 1990. Regie: Peter Zadek

Abgeschminkt – Gert Voss
Dokumentation 2004. Regie: Johanna Schicketanz

Akademietheater, 21 Uhr
Gert Voss – der Verwandlungskünstler
Dokumentation 2011. Regie: Susanne Schwarzer

Scheitern, scheitern, besser scheitern
Gert Voss und Harald Schmidt
Gespräch nach einer Idee von André Heller, 2009

Elisabeth II. | Thomas Bernhard
Aufzeichnung 2002. Regie: Thomas Langhoff

– Sonntag, 30. November –

Akademietheater, 18 Uhr
Buchpräsentation:
Gert Voss auf der Bühne
herausgegeben im Auftrag der Akademie der Künste Berlin von Ursula Voss.
Im Rahmen der Buchpräsentation erinnern prominente Weggefährten an den Menschen und Künstler Gert Voss.


Vergangene Termine