Literatur

Ich ewiges Kind - Das Leben des Egon Schiele


Der Autor Gregor Mayer im Gespräch mit Carl Aigner.

Mit seiner Biographie „Ich ewiges Kind. Das Leben des Egon Schiele.“ (Residenz Verlag, 2018) liefert der Journalist, Autor und Übersetzer Gregor Mayer nicht nur eine authentische Schilderung des Lebens des Ausnahmekünstlers. Er bettet diese auch kunstvoll in die soziale, politische und kulturelle Landschaft der österreichischen Jahrhundertwende ein und macht damit viele Zusammenhänge sichtbar und verständlich.

Im Gespräch mit Carl Aigner, Koordinator der Projekte „Kunst und Kultur“ des Museums Niederösterreich, beleuchtet der freie Journalist mit Tätigkeiten im Standard, im Profil oder in der Deutschen Presseagentur die Zusammenhänge zwischen Leben und Werk von Egon Schiele.

Mit einer Reihe von Veranstaltungen lädt das Egon Schiele Museum in Tulln als Kompetenzzentrum für Schieles Biographie auch heuer wieder ein, den Menschen hinter dem Ausnahmekünstler Egon Schiele besser kennenzulernen.

Die Veranstaltung ist im Eintrittspreis des Museums inkludiert
Mehr Infos: [email protected]


Vergangene Termine