Theater

Ich du er sie es wir ihr sie


Inzenierung: Marcus Harms

Der Anschluss Österreichs an Nazi-Deutschland jährt sich 2018 zum achtzigsten Mal. Die Jahre 1938/39 sind ein wichtiger Bestandteil der Geschichte Vorarlbergs sowie der Geschichte vieler Vorarlberger Familien. Einige Familien haben sich mit ihrer Vergangenheit intensiv auseinandergesetzt, was auch der Ausgangspunkt für die SpielerInnen vom 30+ war. In mehreren Szenen erzählen sie Geschichten von realen Personen, eigene Familiengeschichten sowie Geschichten über frei erfundene Begegnungen. Dabei untersuchen sie den Gegenwartsbezug zur Vergangenheit. Welche Begebenheiten werfen ihre Schatten bis ins Jahr 2018? Diese Frage und viele andere stellten sich die SpielerInnen des 30+ dieses Jahr.

Regie: Marcus Harms
Dramaturgie: Ralph Blase
Veranstaltungstechnik: Simon Prantner

Mit: Theresa Feurstein, Christina Gasser, Sabrina Greiter, Mario Levstok, Lisa Reibold, Christine Rinner, Cinja Schirmer, Anja Schulz, Claudia Schwärzler, Winfried Szymnau, Ute Thierer


Vergangene Termine