Kabarett

I Stangl - In Mama war es doch am schönsten


In seinem neuen Programm verspricht I Stangl "In Mama war es doch am schönsten". Er findet, dass es eine geile Zeit war, mit Non-Stop-Catering, ohne Wecker, Arbeit und Steuererklärung.

Es geht um vielerlei in diesem Programm und daher könnte es auch viele Titel haben. Titel wie „Grand Prix der Blöden“ und „Die Spießer-Plage“ hätten auch gepasst, möglicherweise aber potenzielle Besucher abgeschreckt. Ein Programm namens „Zeichnen mit Mohammed“ hätte sich Ali Chamene’i nicht angeschaut und zu „Gott ist mein Zeuge, so wahr ich aus der Kirche ausgetreten bin“ würde wiederum Papst Franziskus nicht kommen. Was schade wäre. Als möglicher Titel bliebe dann noch: „Wer glücklich stirbt, ist trotzdem tot!“ (Gut, aber zu negativ!). Daher heißt das Programm jetzt „In Mama war es doch am schönsten“, denn an diese Zeit können sich alle erinnern und daher werden sie auch in Massen kommen.

I Stangl schiebt eine Wuchtel nach der anderen und verschont dabei weder sich selbst noch sein Publikum.


Vergangene Termine