Literatur · Klassik

I have a Dream


Für ihr Bekenntnis zur Freiheit mussten sie sterben: Martin Luther King und Abraham Lincoln forderten kategorisch die Grundrechte für alle Menschen ein – wie schon die Gründerväter Amerikas.

Karl Markovics liest aus den kraftvollsten Texten, die jemals zur Sache der Freiheit verfasst wurden. „O Captain, my Captain“ dichtete Walt Whitman nach dem Lincoln-Attentat, „When a just man dies“ schrieb W. H. Auden nach der Ermordung Kennedys. Die Emigranten Strawinsky und Weill haben ihre Verse vertont.

Programm:

Gershwin: Rhapsody in Blue
Williams: Three Poems by Walt Whitman
Weill: Four Walt Whitman Songs
Strawinsky: Elegy for JFK u. a.

Legendäre Reden von Abraham Lincoln („Gettysburg Address“, 1863), Martin Luther King („I have a Dream“, 1968), Barack Obama („Hello Chicago“, 2008) u. a.

Interpreten:

Mathias Hausmann, Bariton
Gary Matthewman, Klavier
vienna clarinet connection
Karl Markovics, Lesung


Vergangene Termine