Tanz

I Dance company: Grido - Silenzio


Was bedeutet der Tod, was heißt leben wollen, was zeichnet Mut aus oder was ist eigentlich Schönheit? Was passiert, wenn man sich die großen Fragen der Welt im Detail ansieht? In der Gedicht-Collage "Silenzio - Grido" setzt sich die I Dance company mit der Vielfalt, die das Leben ausmacht, auseinander.

Die Worte von Rilke, Goethe, Ringelnatz, Stalin u.v.m. bleiben aber nicht mehr reine gesprochene Worte, sondern die Tänzer und die Tänzerinnen stellen ihnen die Körpersprache als tänzerisches Ausdrucksmittel gegenüber und erwecken damit die Sprache zum Leben. Die I Dancer erzeugen über unterschiedliche Ausdrucksformen Spannungsbögen und tragen damit die Gefühle weit über den Bühnenrand hinaus. Ihr Körper reflektiert dabei die verschiedenen Bilder des Bewusstseins und lässt die Seele und den Geist sprechen. Das ermöglicht den Zusehern Worte wie Mut, Kraft, Angst, Liebe oder auch Spott auf einer neuen emotionalen Ebene zu erfahren.

Besetzung:

Buch und Regie
Bea Vavken

Choreografie
Claudia Tenta

Künstlerinnen & Künstler der I Dance Company mit Esther Kainz (neoba Dance Company)


Vergangene Termine