Klassik

Hypnotische Klangsinnlichkeit


Webern Ensemble Wien
Jean-Bernard Matter, Leitung

Werke von Arnold Schönberg und Salvatore Sciarrino
ab ca. 18:00 Uhr: Komponistengespräch mit Salvatore Sciarrino

Der kompositorische Stil des italienischen Autodidakten Salvatore Sciarrino (geb. 1947) ist auf inspirierende und bewundernswerte Art individuell und äußerst vielschichtig: schwebend, reduziert, konturiert, variiert, minimalistisch, konzentriert, hypnotisch. Der Komponist beschäftigt sich mit Obertönen, mit dem Klang und der Klangfarbe, der Stille. Seine Musik nimmt den Zuhörer völlig und kompromisslos für sich ein.
Der Schwerpunkt des Abends liegt auf Salvatore Sciarrino. Nach einem einführenden Gespräch mit dem Künstler zu seinem Werk und seiner Position zu Schönberg präsentieren das Webern Ensemble Wien und Jean-Bernard Matter Musik der beiden Komponisten.
Kooperation Arnold Schönberg Center und Universität für Musik und darstellende Kunst Wien


Vergangene Termine