Tanz

Hungry Sharks: #fomo – the fear of missing out


Die Charaktere in #fomo durchleben in den Szenen konstruktive und destruktive Aspekte von Virtualität im Internet und in sozialen Netzwerken. Die Performer erschaffen ihre Bühnenwelt mithilfe der urbanen Tanzstile Breaking, Locking, Popping, House und HipHop-Freestyle.

Die urbane Tanzcompany Hungry Sharks wurde 2011 vom Choreographen Valentin „Knuffelbunt" Alfery und der Produzentin Dusana Baltic gegründet.
Mit dem Ziel, die Bewegungssprache urbaner Tanzstile im Theater zu etablieren, produziert die Company regelmäßig abendfüllende, urbane Tanzstücke und bringt diese international zur Aufführung.



fomo ist ein nonverbales, urbanes Tanztheater über unseren Umgang mit virtuellen Welten. Die Informationsflut im Alltag erhöht sich kontinuierlich und die unendlichen Möglichkeiten weltweiter Vernetzung lassen sich jederzeit und überall auskosten. Was treibt uns an, permanent unsere Smartphones zu checken? Wie viel Bestand hat ein virtuelles Profil in der Realität? Führen wir ein Schattendasein?



TänzerInnen: Valentin Alfery, Tarek Tillian, Farah Deen, Patrick Gutensohn, Moritz Steinwender


Vergangene Termine