Pop / Rock · U-Musik-Austropop

Humanity Train Benefizkonzert


Mit: Willi Resetarits, Andy Baum, Christian Becker & Band, Meena Cryle & Chris Fillmore, Bilgeri, Tini Kainrath, King & Potter, Bluatschink, Dorretta Carter, Luke Andrews, Boris Bukowsi und The Schick Sisters.

Weil der Zug der Zeit die Gesellschaft zusehends entzweit, haben sich namhafte österreichische Künstlerinnen und Künstler entschlossen, neue Weichen zu stellen. Gemeinsam. Abseits von Parteipolitik und mit Kalkül geschürten Ängsten. Für Menschlichkeit und Empathie. Mit Herz, Verstand – und Mitteln, die aus Konzerteinnahmen direkt an humanitäre Organisationen fließen.

Initiator Christian Becker – im Namen der beteiligten Künstlerinnen und Künstler – über die Idee des "Humanity Train":

"Menschlichkeit und Empathie scheinen im weltweiten Spiel um Macht bewusst verdrängt zu werden. Auch in Österreich wird mit populistischen Maßnahmen gearbeitet, die die Gesellschaft zu spalten drohen. Der Begriff "Heimat" wird missbraucht, Begriffe wie "Flüchtling" werden oft durch kriminalisierende Attribute ergänzt. Zugleich wird von Problemen wie Kinderarmut, Pflegenotstand oder Klimawandel gekonnt abgelenkt. Derartigen Kräften mit Wut und Aggression zu begegnen, wäre ein Kampf mit deren eigenen, unappetitlichen Waffen. Von Künstlern darf man verlangen, dass sie Herzensbildung in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen."

HUMANITY TRAIN versteht sich als kontinuierliches Bekenntnis zur Menschlichkeit und wird als Plattform für die zukünftige Aktivitäten auf Schiene gebracht. Das Konzert am 27.11. bildet nur den - fulminant besetzten - Auftakt. Mit dem Kartenkauf werden der ?Verein Projekt Integrationshaus“ und die Volkshilfe (Projekte gegen Kinderarmut) unterstützt.


Vergangene Termine