Theater

Human Being Parzival


Parzival, kurz P. genannt, weiß nichts über die Welt. Er weiß nur, dass er Ritter werden will. Nein, kein Bienenzüchter oder Modeschöpfer oder Mönch. Sicher nicht! Er träumt von Abenteuern und glänzendem Ruhm. Er will ein Superstar des Mittelalters werden.

Seine alleinerziehende Mutter Herzeloyde versucht P. von der Welt fernzuhalten, aber als er in das »komplizierte Alter« – sprich in die Pubertät – kommt, zieht er gegen den Willen seiner Mutter unerschrocken den Abenteuern entgegen.

Unterwegs bleiben zwar seine wunderschöne Traumfrau – man könnte sie wirklich eine Miss Mittelalter nennen –, ein roter Ritter und so mancher gute Ratschlag auf der Strecke, aber mit seinem ungetrübten Selbstbewusstsein scheint P. seinem großen Traum näherzukommen.
Auf der Gralsburg wartet dann die ultimative Reifeprüfung. Der sterbenskranke König Anfortas kann nur durch das Mitgefühl eines anderen von seinem Leid erlöst werden. Dazu müsste P. nur eine klitzekleine Frage stellen. Aber P. kommt nicht drauf. Woher soll er denn auch die alles entscheidende Frage kennen?! Das hat er nie gelernt.

Kurz und knapp: Er hat es versaut. Ende Gelände! Er wird fortgeschickt ohne richtig verstanden zu haben, was er eigentlich falsch gemacht hat. Zahlreiche Jahre und Abenteuer später bekommt der geknickte Held noch eine zweite Chance. Wird P. die Prüfung diesmal bestehen?
Im Mittelalter war Wolfram von Eschenbachs Versepos »Parzival« der Hit in den Städten und Burgen im deutschen Sprachraum. Mit seinen Gesellschaftsfragen, dem höfischen Ritterideal und der Hohen Minne behandelte es alle großen Themen der Zeit. Mit leichtfüßigem Sprachwitz macht Bernhard Studlar aus dem berühmten mittelalterlichen Heldenepos das Abenteuer eines Teenagers, der auf Umwegen zu sich selbst finden muss.

Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin
Besetzung
Parzival Jakob Elsenwenger
Anfortas / Gahmuret / Sigune / Artus / Trevrizent / Clamide / Erzähler 1 Uwe Achilles
Herzeloyde / Gurnemanz / Kundry / Parzivals Alter Ego / Tod / Erzähler 2 Florian Stohr
Condwiramur / Ezzo / Ither / Erzählerin Felicitas Franz
Regie Stefan Behrendt
Ausstattung Ann Heine
Kampfcoach Markus Mössmer
Licht Johann Cizek
Dramaturgie Marlene Schneider
Assistenz, Inspizienz Eva Maria Gsöllpointner
Regiehospitanz Fabiola Cecilia Eröd


Vergangene Termine