Pop / Rock

Hozier


Der irische Songwriter Hozier, der den Delta Blues der amerikanischen Südstaaten mit Soul, Jazz und seinem feinen Gespür für Songwriting verbindet, ist seit Veröffentlichung seines Erfolgsalbums „Hozier“ im Oktober 2014 zum internationalen Star gereift.

Mit seiner Debütsingle „Take Me To Church“ landete er einen überragenden globalen Hit.

Seine Solokarriere nahm 2013 mit der Veröffentlichung seiner ersten EP „Take Me To Church“ Fahrt auf. Der Titeltrack avancierte zum Hit und zu einem der meistgespielten Songs im Radio. In allen bedeutenden Musiknationen eroberte er die Spitzenpositionen der Charts, verzeichnete insgesamt 24 Platin-Auszeichnungen und wurde bei YouTube fast 80 Millionen Mal aufgerufen. Anfang 2015 erhielt die Single obendrein eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Song of the Year“.

Im Frühjahr 2014 erschien Hoziers zweite EP „From Eden“, mit der er auf große USA-Tournee ging. Nicht nur die allabendlichen Konzertbesucher zeigten sich höchst begeistert von diesem Iren, der den Blues und Soul lebt, auch TV-Stationen wurden auf den ungewöhnlichen Musiker aufmerksam und luden ihn im Verlauf seines Aufenthaltes gleich in eine ganze Reihe von Talk- und Late-Night-Shows ein.

Damit war auch in Nordamerika der Boden bereitet für Hoziers selbstbetiteltes Debüt, das ihn weltweit in die Charts katapultierte. Bislang konnten weit mehr als eine Million Einheiten des Albums verkauft werden. In den USA und seiner irischen Heimat, Neuseeland und Belgien, Kanada und England – überall erreichte das Werk die Top 3. Für diese Erfolge verlieh man ihm Ende 2014 den ‚European Border Breakers Award‘. Spätestens seither dürfte klar sein, dass sich hinter Hozier einer der atemberaubendsten Newcomer der letzten Jahre verbirgt


Vergangene Termine