Jazz

Howard Alden


Eher unnahbar ist der grandiose Film-Regisseur und Hobby-Klarinettist Woody Allen seinen Musikern und dem Publikum gegenüber – seine andere Seite zeigte er eher im Verborgenen: als Gitarrist Howard Alden in den späten 90-ern an einer geheimnisvollen Krankheit litt, ließ er dessen (sauteure) Versicherung auch nach Ende der Dreharbeiten zu "Sweet and Lowdown" weiterlaufen.... Seither ist er zu einem Stammgast geworden und er freut sich ganz speziell, mit seinen alten Freuden aufs Neue zu musizieren – am Di. mit dem Paul Fields Trio (P.F. geige, Martin Spitzer g, Harry Putz b), am Mi. mit dem Markus Gaudriot Trio (M.G. p, Karol Hodes b, Walther Großrubatscher dm), am Do. mit dem Christian Plattner Quartett (CP ts, Martin Treml b, W.G. dm), am Fr. mit dem Herbert Swoboda Quintett (HS cl, MS g, MT b, Wolfgang Kendl dm) und am Sa. mit der Barrelhouse Jazzband (Franz Luttenberger co, Heinz Czadek tb, Siegi Dietrich cl, Humbert Augustynowicz p, Peter Bauer b und Horst Bichler dm)


Vergangene Termine