Jazz

Hornhub Sextett


Hornhub vereint unterschiedlichste Charaktere und nutzt alle Möglichkeiten der opulenten Besetzung um Eintönigkeit zu vermeiden. So werden Melodien weitergereicht, Allianzen zwischen den Bläsern gebildet, die Musik bleibt permanent in Bewegung...
Stilistische Breite und Abwechslung – für Musiker wie Publikum – sind das Ergebnis.
Das Debüt-Album dieser jungen Formation wurde von der Fachpresse euphorisch aufgenommen und vom Falter in die „Top 10-Jazz-CDs 2013“ gewählt und als Newcomer des Jahres bezeichnet.

“Batzn Debüt” schreibt Jazzgourmet Nüchtern (Falter) – stimmt, ich schließ’ mich an. Es ist vor allem diese hymnische Kraft, die den Sound des Harmonieinstrument-losen Sextetts und der CD ausmachen, wobei nie zu viel gebläsemäßig gepowert wird (keine Fitnessstudio-Attitüde!) – insofern irrsinnig reif und ausbalanciert. (…)
Die inhaltliche Reise reicht von Jazz (auch mal ein bisschen freier) bis Funk (“Lion”, “Worldchamp”) - klare, klangsinnlich komponierte Modern Jazz-Themen sind mehr als nur Sprungbretter für die kreativen Solospots.
Selten bedanken sich meine Ohren so fürs Einlegen einer CD! (Günther Wildner)

Besetzung:
Daniel Nösig - trompete
Alex Löwenstein - alt sax
Bernhard Wiesinger - tenor sax
Georg Schrattenholzer - posaune
Georg Buxhofer - e bass
Hubert Bründlmayer - drums/leader


Vergangene Termine