Neue Klassik · Klassik

Hommage á Pierre Boulez


Den 90. Geburtstag des großen Komponisten und Dirigenten feiern wir mit seinem richtungsweisenden Werk Le Marteau sans maître (1955) zu Gedichten von René Char (um 1930).

Die dem Werk eigene Magie entsteht unter anderem durch die besonderen Klangfarben. Eine Bereicherung des europäischen Klangvokabulars durch Horchen auf Außereuropäisches. (Boulez)
Musik seines Lehrers Olivier Messiaen, gespielt von Michael Schöch als Gast, und dessen Schülers Gérard Grisey vervollständigen den Abend.

Solisten der Philharmonie Zürich, Gunter Schneider – Gitarre
Ltg: Hans-Peter Achberger
Michael Schöch – Klavier


Vergangene Termine