Theater

Homebody / Kabul


Monolog zum gleichnamigen Stück von Tony Kushner

Eine gebildete gut situierte, verheiratete Europäerin mit Migrationshintergrund, führt ein durchschnittliches, bürgerliches Leben. Ihr fällt ein veraltete Reiseführer über Afghanistan in die Hände. Beim Lesen des Reiseführers taucht sie für kurze Augenblicke in diese Kultur. Eine Erotische Faszination für das fremde Land entsteht und einem Absurden, furiosen Monolog verknüpft sie die bewegte und unheilvolle Geschichte Afghanistan mit ihren eigenen Leben. Einem Leben in dem sie freie Entscheidungen treffen könnte.


Vergangene Termine