Tanz

Holzinger / Lange / Machaz / Riebeek / Scheiwiller


Das Kollektiv Holzinger/Lange/Machaz/Riebeek/Scheiwiller ist für seine radikal körperlichen und zugleich stark ästhetisierten Arbeiten bekannt. In Anspielung auf das aus Pornografie und Journalismus geläufige Gonzo-Genre, in dem der Kameramann selbst Teil der Situation ist, starten sie den Versuch, das Publikum direkt in das Set-Geschehen hineinzuversetzen.

Dort, direkt auf der Bühne, entblättern sich die Geheimnisse hinter der Performance. Während sich den Zuschauerinnen multiple Perspektiven auf die Handlungen der Akteure bieten, wird die Realität der Produktion offengelegt: Die Akteurinnen kommen ihren Beobachter_innen hier – im äußeren Rand der Gesellschaft des Spektakels ­– ganz nah.

Body + Freedom begann als Titel einer Reality-TV-Serie, die 2015 im Rahmen der Berliner Festspiele mit dem Performancepublikum als Studiopublikum aufgezeichnet wurde. In zehn aufeinanderfolgenden Tagen wurden Episoden einer Season B + F gedreht. Body + Freedom wurde später am Tanzhaus Zürich zu einer Bühnenversion adaptiert, welche die Schnittstelle zwischen Live Performance und TV Shooting untersucht. B + F ist demzufolge ein Hybrid aus Talk, Game, Reality Show und Bühnenshow, mit Kunstschaffenden unterschiedlicher Sparten als Hauptakteur_innen und dem Publikum als aktivem Mitglied des Produkts.


Vergangene Termine