Alte Musik · Klassik

Hofhaimer-Chor & Orchester


Maria Hauer, Sopran * Isabell Czarnecki, Mezzosopran * Johanna Prader, Alt * Virgil Hartinger, Tenor * Thomas Rettensteiner, Bass * Bernhard Schneider, Dirigent und Leitung

Johann Sebastian Bach 1685–1750
Magnificat D-Dur BWV 243

Friedrich Händel 1685–1759
Arien aus dem Messias
Tenor: Virgil Hartinger
Nr. 2 Accompagnato „Comfortye”
Nr. 3 Air “Evry vally”
Bass: Thomas Rettensteiner
Nr. 5 Accompagnato “Thus saith the Lord”
Nr. 6a (Anhang in d-Moll) Air “But who may abide….”
Sopran: Maria Hauer
Nr. 16 Air (4/4 –Takt in B-Dur) „Rejoice,…“

Antonio Vivaldi 1678–1741
Gloria in D RV 589

Zu den großen Gesängen der Christenheit gehört das MAGNIFICAT. Bachs Vertonung des biblischen Textes trägt den Stempel des Außergewöhnlichen. Sein einziges oratorisches Werk für fünfstimmigen gemischten Chor komponierte er ursprünglich für das Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli 1723. Ein Teil der Wirkung des Werkes erklärt sich aus der bei Bach ungewöhnlichen Kürze und Prägnanz der Chorsätze. Jubel und Begeisterung sind fest zusammengedrängt und zu äußerster Intensität verdichtet. Der Anfangschor bricht herein wie ein Rausch der Freude.

Das GLORIA ist das bekannteste geistliche Werk Vivaldis und gehört zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Kompositionen. Es ist als selbstständiger Einzelsatz vermutlich zwischen 1713 und 1717 für das ›Ospedale della Pietà‹ in Venedig entstanden. Acht klangprächtige Chorsätze wechseln mit vier filigranen Arien.

Bernhard Schneider als Chorleiter und Dirigent sowie der Hofhaimer-Chor sind seit 1996 eine tragende musikalische Säule der Hofhaimer Tage.

18 Uhr: k-tec Halle, Radstadt: Einführung durch Dr. Jürg Stenzl, Musikwissenschaftler

Eintritt: Kat A: € 28,- / * € 24,- Kat B: € 25,- / * € 21,- Musikum-Card € 5,-


Vergangene Termine