Theater

Hörspielhaus: Machen Sie, was Sie wollen


Das Schauspielhaus wird zum HÖRSPIELHAUS.

Zum zweiten Mal (nach: Die Restlichen) stellt Andreas Jungwirth ein Hörspiel von Sabine Schönfeldt vor. Anschließend erwartet er die Autorin, die Regisseurin Kerstin Schütze, die Schauspielerin Petra Morzé und den Schauspieler Andreas Patton als Gäste, um mit ihnen ein Werkstattgespräch zu führen.

„Ich brauche einen Mann“, so spricht eine Frau einen Mann auf der Straße an. „Ich will mein Leben zerstören.“ Von ihm, dem Unbekannten, will sie nur eines: „Sex“. Ohne Bedingungen, ohne Vorgeschichte, ohne Fragen, ohne Liebe.

Die Frau nimmt den Mann mit auf ein Hotelzimmer. Sie will dass es wehtut. Sie will leiden, sie will sich spüren. Machen Sie, was Sie wollen ist eine ebenso radikale wie verstörende Versuchsanordnung. Es gibt keine Psychologie, keine Erklärungen, keine Interpretationen. Sie lässt das Publikum allein – und macht es damit gleichzeitig zum Partner. Denn Sinn lässt sich keiner finden im grausamen Spiel. Projektionen jeder Art liegen ausschließlich in der Verantwortung der Betrachter.


Vergangene Termine