Kunstausstellung

Hochsommer 2020: Karl Karner. Affus II


Unter dem Motto „About Natural Limits“ findet der HOCHsommer 2020 mit 12 Kunstinstitutionen aus der Südoststeiermark und dem Südburgenland statt. Ca. 117 KünstlerInnen mit Fokus auf Malerei, Fotografie, Skulptur und Mode aus Österreich, Slowenien, Deutschland, Kroatien, Großbritannien, Schweden, Georgien und Kolumbien beschäftigen sich vom 8. bis 16. August 2020 mit dem Thema „natürliche Grenzen“.

Im Mittelpunkt stehen Fragestellungen zur Natur und Natürlichkeit, unserer Umwelt und ihren Grenzen in der realen und virtuellen Welt, vor allem aber mit der Frage, welche Position der Mensch dabei einnimmt und wie er sich dazu verhält. Die Situation, in der wir uns befinden, ist vom Corona-Virus gezeichnet. Zugleich veranschaulicht die Bedrohung wie der Mensch seit seiner Existenz auf diesem Planeten eingewirkt hat und immer noch einwirkt. Wie die sich verändernden klimatischen Bedingungen beeinflusst auch der Virus den Menschen in allen Bereichen und Abläufen weltweit. Erstmalig sehen wir uns mit einer Situation konfrontiert, die wir nicht mehr nur vor uns herschieben bzw. verdrängen können. Wir sind gezwungen uns mit den neuen Gegebenheiten auseinanderzusetzen, uns anzupassen und einzuschränken. Nicht mehr nur die Grenzen im Hinblick auf unsere äußere Natur stehen im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Handlungen, vielmehr ist eine Rückbesinnung auf das Innere gefordert.

KARL KARNER. AFFUS II
Karl Karners (AUT) Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen skulpturaler Objektivität und einer Neuordnung einer sozial definierten Plastik. Bei seinen Installationen und Environments werden die beteiligten AkteurInnen oftmals zu StatistInnen, um die Ironie der künstlerischen Arbeit durch ihre eigene Beteiligung zu schärfen. „Mein Zugang zur Kunst ist immer ein spielerischer. Skulpturen sind für mich wie Bausätze. Sie werden je nach Tagesverfassung miteinander kombiniert und entstehen somit im Prozess. Auch meine Zeichnungen sind stark von Spontanität und Kindlichkeit geprägt. Sie fließen aus meiner Hand und verkörpern oft den inneren Geisteszustand“, kommentiert der steirische Künstler, seinen Umgang mit Kunst. Die Ausstellung AFFUS II zeigt einen Überblick über mehrere Schaffensperioden des Bildhauers. Zu sehen sind ältere Installationen und wild wuchernde Skulpturen aus Bronze und Aluminium. Karl Karner, der von 2007 bis 2012 an der Akademie der bildenden Künste Wien „Bildhauerei“ bei Heimo Zobernig studierte, lebt und arbeitet in Feldbach (Steiermark) und Wien.

ORT: KUNSTHALLE FELDBACH, Sigmund-Freud-Platz 1, 8330 Feldbach, kunsthalle-feldbach.at
START: Freitag, 07.08.2020, 18 Uhr
DAUER: 08.–16.08.2020
ÖFFNUNGSZEITEN: 10–13 Uhr und 17–21 Uhr
EINTRITT FREI

WEITERE ORTE: ALLE EINTRITT FREI +++ KS ROOM, Kornberg +++ KUNSTHALLE FELDBACH, Feldbach +++ KIESLINGERHAUS / SCHLICHTBAROCK FINE ARTS, Feldbach +++ KUGELMÜHLE / SCHLICHTBAROCK FINE ARTS, Feldbach +++ GERBERHAUS, Fehring +++ KUNST AN DER GRENZE, Jennersdorf +++ GALERIE EXPOSITION, Jennersdorf +++ KULTURVEREIN KÜNSTLERDORF Neumarkt an der Raab +++ LANDART EISENBERG, Eisenberg +++ KUNSTFENSTER GNAS, Gnas +++ ZOLLAMT, Bad Radkersburg +++ PAVEL HAUS – PAVLOVA HIŠA, Laafeld


Vergangene Termine