Ausstellung: Wissen

Hilfe aus nächster Nähe. Die Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen in Graz


Wie werden Krankheiten wie Ebola oder Cholera behandelt? Was wird für die Aufbereitung von Trinkwasser benötigt? Wie gelangen Medikamente in Krisengebiete? Antworten auf all diese Fragen und weitere spannende Einblicke in die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen gibt es zwei Wochen lang am Mariahilferplatz in Graz: Zelte und Holzbauten zeigen anschaulich, wie eine Impfkampagne durchgeführt, ein Cholera-Behandlungszentrum aufgebaut wird u. v. m. Außerdem wird erstmals in Graz ein aufblasbarer Operationssaal aufgebaut, in dem Besucher und Besucherinnen mehr über die chirurgischen Hilfsprojekte erfahren können.

Einen besonders realistischen Eindruck vermittelt eine Virtual-Reality-Ausrüstung, die bei der Ausstellung erstmals zum Einsatz kommt: Ausstellungsgäste können damit einen 360°-Einblick in das Leben syrischer Flüchtlinge in Jordanien gewinnen oder einen Psychologen bei seiner Arbeit in Tansania begleiten. Aus aktuellem Anlass wird auch die Hilfe für Menschen auf der Flucht im Rahmen einer Fotoausstellung thematisiert.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Ärzte ohne Grenzen bieten kostenlose Führungen an.
Anmeldung für Gruppen: 0680-50 36 302




  1. bis 23. Oktober 2016
    Graz, Mariahilferplatz
    Täglich von 10 bis 18.30 Uhr



Eintritt kostenlos


Vergangene Termine

  • Mi., 12.10.2016 - So., 23.10.2016

    täglich

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Mariahilferplatz