Theater

Hilde Dalik spielt mit unbegleiteten Asylwerbern: Romeo und Julia Freestyle


Ich hatte mich für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus dem Laura Gatner Haus (NÖ) engagiert. Ich habe einen bestehenden Theaterpädagogik-Workshop unterstützt und Theater- und Kinobesuche organisiert. Nachdem ich immer wieder von diesen jungen Männern den Wunsch vernommen hatte, einmal auf einer richtigen Bühne stehen zu können, kam ich auf die Idee, eine feste Theatergruppe zu gründen. Es war mir wichtig, diese Produktion unter möglichst professionellen Rahmenbedingungen zu führen. Ziel für mich ist es, diesen Jugendlichen einerseits die kontinuierliche Trainingsarbeit und das Suchen künstlerischer Ausdrucksformen zu ermöglichen und ihnen andererseits das Erfolgserlebnis einer Aufführung bieten zu können.
Hilde Dalik

In einer intensiven ersten Arbeitsphase wurden die Jugendlichen mit schauspielerischen Grundlagen vertraut, es gab Sprech-, Tanz- und Akrobatiktraining. Zusammen mit der Regisseurin Hilde Dalik und dem Schauspieler und Improvisations-Coach Michael Ostrowski näherten sie sich Romeo und Julia: Sie untersuchten spielerisch die Themen Herkunft, Familie, erste Liebe, Feindschaft, Gewalt und Krieg. Entstanden ist ein multikulturelles Tanz-Theaterstück mit Bezug zu den persönlichen Geschichten der hauptsächlich minderjährigen Flüchtlinge. Neben der Musik von Wolfgang Schlögl und Kyrre Kvam sind afghanische Lieder zu hören. Die Videoeinspielungen, in denen u.a. Michael Ostrowski und Alexander Pschill zu sehen sind, wurden von Jan Frankl gedreht. Auf der Bühne unterstützt die Schauspielerin Sophie Aujesky das 12-köpfige Ensemble.

Das Projekt wurde von der Kulturabteilung der Stadt Wien, vom Bundeskanzleramt Kunst und Kultur und von der Initiative Vielfalter gefördert und kam im September 2014 im Dschungel Wien zur Uraufführung.

Konzept & Regie
Hilde Dalik

Improvisations-Coach
Michael Ostrowski

Dramaturgie
Silke Ofner

Musik
Kyrre Kvam, Wolfgang Schlögl

mit
Sophie Aujesky, Hagar Ashiba, Esra Altuntas, Regina Atia, Chadischat Suleimanova, Borhan Hassanzadeh, Zarif Hoseini, Ezatullah Jami, Mujtaba Sam Karimi, Dost Kugiani, Memo Ciftci, Sakhi Rezai, Sharif Rahimi und anderen Jugendlichen mit Fluchterfahrung


Vergangene Termine