Alte Musik · Klassik

La Capella Reial de Catalunya, Le Concert des Nations


Die kriegerischen und die Liebesmadrigale des großen Claudio Monteverdi, gewidmet Kaiser Ferdinand III., befinden sich hier in den berufensten Händen – denen von Jordi Savall und seiner Ensembles.

Claudio Monteverdi: Madrigali Guerrieri, et Amorosi (8. Madrigalbuch)

„O großer Ferdinand, der stolze Chor besingt und preist deine unvergleichliche Tugend!“ Mit dieser Widmung ließ Claudio Monteverdi sein Achtes Madrigalbuch anheben, das er 1637 dem Grazer Kaiser Ferdinand II. widmen wollte. Als dieser plötzlich starb und sein Sohn den Kaiserthron bestieg, wurde kurzerhand jener Ferdinand III. zum „Gran Fernando“. Für Jordi Savall zählen die kriegerischen und amourösen Madrigale dieses Buches zum Größten, was die Musik hervorgebracht hat – die menschlichen Affekte, in unübertrefflicher Wahrheit und Schönheit dargestellt.


Vergangene Termine