Alte Musik · Klassik

Hespèrion XXI - Honig und Blut


Jordi Savall unternimmt mir seinem Ensemble Hespèrion XXI eine musikalische Reise durch den Balkan. Für Alte-Musik-Liebhaber ein Pflichttermin !

Das Wort „Balkan“ ist türkischen Ursprungs und bezeichnet ein waldreiches Gebirge – in der literarischen Tradition des osmanischen Reiches steht es aber auch für „Honig und Blut“.

Jordi Savall, der Philosoph unter den Gambisten, wählte dieses Motto, um ein faszinierendes Panorama der Kulturen der Balkanhalbinsel zu entfalten. Honig und Blut, das meint unerschöpflichen Reichtum der Natur und gewaltsame Auseinandersetzungen um deren Schätze, das meint eine Geschichte von Kriegen und immer wieder die Hoffnung, miteinander in Frieden leben zu können.

Über die Jahrhunderte erzählt die Musik des Balkans beständig von beidem, und Jordi Savall hat zur Erkundung dieses fruchtbaren Kulturraumes zahlreiche musikalische Gäste eingeladen, die gemeinsam mit Hespèrion XXI ein überreiches Panorama der Klänge aufblättern. Denn von jüdischen Exilanten über muslimische Bosnier und orthodoxe Serben – alle haben einen wichtigen Teil zur gemeinsamen Kultur des Balkans beigetragen.


Vergangene Termine