Jazz

Hermann Posch & Gottfried Gfrerer feat. Zach Prather


Special guests: Mathias Tauchner & Jürgen

Ein blitzschnell ausverkauftes Konzert von Hermann Posch und Gottfried Gfrerer auf der einen Seite und plötzliche Probleme bei der Tourplanung von Sarah Lee Guthrie - da lag es auf der Hand, im Haus der Musik am 03. April einen zweiten Abend mit Posch/Gfrerer einzuschieben.

Ungeheuer vielfältig sind die Einflüsse, die Gitarrist Hermann Posch auf seiner Homepage erwähnt – sie reichen von Eric Clapton, den Allmann Brothers und Ry Coder zurück zu Robert Johnson, Sonny Terry & Brownie McGhee und Honeyboy Edwards. Kein Wunder also, daß kein Abend dem anderen gleicht, und die vielen Facetten seiner Erfahrungen immer wieder ein neues Bild ergeben.

Hermann Posch versteht es wie kein anderer, mit der Gitarre Geschichten zu erzählen und seine bildhaften Texte drehen sich um die zentralen Themen des Lebens, die wohl jeden beschäftigen und auch berühren: Emotionen und Beziehungen – eben, den Blues.

Als musikalischer Freund und Begleiter steht ihm an diesem Abend im Haus der Musik Gottfried David Gfrerer zur Seite der zu Recht als einer der besten Slidegitarristen Europas zählt. Die Slidegitarre - seine große Liebe - auf der er einen unverwechselbaren Stil entwickelt hat. Nicht nur selbst geschriebene Songs, sondern auch selbst komponierte Fingerstyle-Gitarrenstücke lassen immer wieder "aufhorchen". Seine Solo CDs erhielten international ausgezeichnete Kritiken und werden mittlerweile nicht nur in Europa sondern auch in den USA und in Mittelamerika gespielt.

Zach Prather (USA)
Der 1952 in Chicago geborene Gitarrist und Sänger Zach Prather hat eine interessante und bewegte musikalische Biographie. Bereits als sechzehnjähriger spielte er Gitarre und Schlagzeug in den Clubs von Chicago und spielte eine Single für den Soulsänger Curtis Mayfield ein. Er spielte unter anderem mit Etta James, Screaming "J" Hawkins, Minnie Ripperton, Margie Evans, Luther Allison und Willy Dixon. Letzterer betreute ihn und produzierte seine erste Blues CD. Zach war drei Jahre mit ihm zusammen und beschreibt seine Erfahrungen mit Willie Dixon als die wertvollsten für seine Musik. Zach Prather und Hermann Posch kennen sich seit der Zusammenarbeit mit Conny Schlegl (bass) und die legendären Auftritte beim Stadlblues Festival in Gaisruck.

Als Support an diesem Abend spielt Jürgen Posch mit seinem Partner Mathias Tauchner gitarrenorientierte Songs über das Leben.

Der Eintrittspreis bleibt unverändert, für das Guthrie/Irion-Konzert gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können auf Wunsch natürlich auch im Reigen zurück gegeben werden.


Vergangene Termine