Kunstausstellung

Hermann Nitsch auf den Spuren von Sigmund Freud


In der Ausstellung werden frühe Arbeiten und ganz neue Arbeiten gezeigt welche aus diesem direkten Bezug zu Freud entstehen.

In den Malaktionen von Nitsch wird Verdrängtes aus dem Unbewussten hervorgeholt und auf der Bildfläche seismografiert. Durch diesen exksessiven Malvorgang ereignet sich Kartharsis.
Pastose Leinwände, aufgetragen mit Öl, Pigmenten und verschiedensten Substanzen zeugen von dieser intensiven Auseinandersetzung und Findung.


Vergangene Termine