Vortrag

Herbstsymposium: Kognition bei Multipler Sklerose


Am 19. Oktober 2019 veranstaltet die Multiple Sklerose Gesellschaft Wien im Wiener AKH ein Symposium zum Thema „Kognition bei Multipler Sklerose“.

Bis zu zwei Drittel aller Menschen mit Multipler Sklerose (MS) klagen im Verlauf der Erkrankung über Gedächtnisprobleme bzw. kognitive Störungen. Dazu gehören verminderte Aufmerksamkeit, Beeinträchtigungen des Kurzzeitgedächtnisses und Konzentrationsverlust.

Durch neuropsychologische Testung kann festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um kognitive Probleme durch die MS handelt, oder ob eine Depression die Ursache der Konzentrations- und Gedächtnisstörung ist.

Lassen sich die Gedächtnisdefizite objektivieren, können maßgeschneiderte Übungsprogramme helfen, Gedächtnis und Aufmerksamkeit zu trainieren und Defizite auf diesem Weg auszugleichen.

Prim. Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Fertl wird bei der kostenlosen Schwerpunktveranstaltung im Wiener AKH einen Vortrag über aktuelle medizinische Fakten zur Kognition bei Multipler Sklerose halten.

Im Anschluss wird Priv.-Doz. Mag. Dr. Gisela Pusswald, MSc über die Praxis der kognitiven Untersuchung und Behandlung sprechen sowie Fallbeispiele präsentieren.

Die letzte halbe Stunde der Veranstaltung ist für individuelle Fragen zum Thema Kognition reserviert.

Anschließend: Networking beim Buffet

Prim. Univ.-Doz. Dr. Elisabeth Fertl, Gastprofessorin der Medizinischen Universität Wien, Past-Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie, Abteilungsvorständin Neurologie, Krankenanstalt Rudolfstiftung

Ass.-Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Gisela Pusswald, MScKlinische Psychologin (Klinische Neuropsychologie, Gerontopsychologie), Gesundheitspsychologin, Klinische Neuropsychologin

Samstag, 19. Oktober 2019 14:30 – 17:00 Uhr
AKH Wien, Hörsaalzentrum, Ebene 7, Hörsaal 1 (blaue Aufzüge)

Die Teilnahme ist für alle interessierten Personen kostenfrei!


Vergangene Termine