Vortrag

Helmut Schüller: Grundrechte für die Gläubigen - Fragen zur Kirchenverfassung


Jedem Getauften kommt das Recht zu an den Entscheidungen in der Kirche teilzuhaben. Er darf folglich auch Rechenschaft der Amtsträger einfordern. Dies steht Gläubigen aufgrund der Achtung vor der Würde, der Geistbegabung und deren Erfahrung in Glauben und Leben zu. Daher sind diese Grundrechte auch nicht als bloße Nachahmung der „weltlichen“ Demokratie abzutun. Papst Paul VI., der ein Konzept dafür in Auftrag gab, dürfte dies auch so gesehen haben.
Helmut Schüller war vier Jahre Generalvikar der Erzdiözese Wien. Heute ist er Pfarrer der Gemeinde Probstdorf. 2006 gründete er die „Pfarrer-Initiative“.


Vergangene Termine