Fotografie Ausstellung · Ausstellung: Wissen

Helmut Pichler - Atacama, Anden & Amazonas


Die spannendsten Erlebnisse aus drei Reisen nach Südamerika präsentiert der Gosauer Weltenbummler Helmut Pichler in seinen neuesten Bild-Abenteuer. Er war im Winter 2011 in Chile unterwegs. Bolivien bereiste er sowohl im Winter als auch im Sommer 2012.

Die trockenste Wüste & der größte Salzsee Helmut Pichlers Chile-Reise stand im Zeichen der Wüste Atacama, der trockensten Wüste der Welt. Er durchquerte sie von Norden nach Süden, erlebte die berühmte Rallye Dakar live mit und fuhr auf den Sanddünen Ski. Besonders faszinierten ihn die Vulkanlandschaften im Hochland: „Ein fotografischer Hochgenuss!"

Seine zweite Winterreise führte ihn nach Bolivien, unter anderem an den Salar de Uyuni. Mit 12.000 km² ist er der größte Salzsee der Welt. Helmut Pichler besuchte ihn zwei Mal – einmal im Winter (Regenzeit) und einmal im Sommer (Trockenzeit).

In dieser Gegend finden sich auch unzählige versteinerte Fußabdrücke von Dinosauriern. Die mehr als 100 Millionen Jahre alten Spuren führen zurück bis ins Erdmittelalter (Mesozoikum).

Tiefe Mine & hoher Gipfel

In seiner unvergleichlichen Art versuchte der Gosauer auch auf seinen drei Südamerika-Reisen, möglichst viel vom Leben der Einheimischen zu erfahren. So war er beispielsweise mit Arbeitern in den Silberminen von Potosi unterwegs.

Diese Minen sind berüchtigt für harte Arbeitsbedingungen auf niedrigem Sicherheitsniveau. Helmut Pichler befuhr den legendären Titicaca-See per Schiff, beobachtete Kondore und bestieg in den Anden den 6.088 Meter hohen Huayna Potosi.

Wie immer ein Eelebnis dem "Gosauer" zuhören zu dürfen!!


Vergangene Termine