Literatur

Helga Weinzierl - Die Prophetin des Todes


Bei einem Kongress in Linz verschwindet der Wunderheiler Erich von Eulenschrei spurlos. Buchner und sein Kollege Stifter ermitteln in Esoterik-Kreisen. Als schließlich ein Mord geschieht, führt sie die Spur zu einem katholischen Priester. Der Eigensinn und die Sturheit des Mannes lässt Buchner auch an der katholischen Kirche zweifeln. Eine Wahrsagerin, die den Tod des Heilers voraussieht, ein verschwundener Ring mit Heilkraft. Buchner und Stifter verstricken sich in einen komplizierten Fall zwischen undurchsichtigen Zeugen und zweifelhaften Heilsspendern.

Helga Weinzierl wurde 1957 in Ried im Innkreis geboren. Seit 2008 ist sie Obfrau des Vereines KUvée, Verein zur Förderung Kunstschaffender in OÖ. Sie leitet Schreibworkshops, organisiert Lesungen und gestaltet das Literaturmagazin „Talente“. Sie ist Mitglied bei den österreichischen Krimiautoren sowie beim Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Kriminalromane:
„Der Zauber des Falters“, Verlag Denkmayr, 2001;„Strömungsabriss“, Verlag Innsalz, 2005; „All in – der Kartenmörder“, 2009; "Stahlglatt", Verlag Federfrei, 2012


Vergangene Termine