Klassik

Heitere Weisen - Walzer, Polkas und Quadrillen vom schönen Edi


Konzert anlässlich des 100. Todestags am 28. Dezember von Eduard Strauss mit dem Schrammelquartett Wiener Herzen.

Schrammelquartett Wiener Herzen:
Zsuzsanna Pongrácz und Martina Beil, Violinen
Karl Macourek, Harmonika
Franz Horacek, Kontragitarre
Prof. Norbert Rubey, Moderation

Eduard Strauss (15. März 1835, bis 28. Dezember 1916) war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister. Die Stätte seiner Jugend, das Hirschenhaus“ befand sich in der Taborstrasse 17, Wien Leopoldstadt.

Er war das letzte Mitglied der Musikerfamilie Strauss, hat 39 Jahre öffentlich gewirkt und war der Liebling der musikalischen Welt von Europa bis Amerika.

Vierundzwanzig Jahre ist der unermüdliche Musiker gereist und in 550 Städten zweier Weltteile hat er den Taktstab geschwungen. Und man weiss noch heute, mit welchem Elan der elegante Edi zu dirigieren pflegte, wie die schlanke Gestalt den Bewegungen des Armes im Rhythmus der Musik folgte. Temperamentvoll – aber dabei auch gemütlich wienerisch.


Vergangene Termine