Jazz

Heinz von Hermann & Andy Haderer Quintett


Daß Andy Haderer erst 1964 geboren wurde, ist ärgerlich – denn so versäumte er die ersten JAZZLAND-Jahre und kam erst in den 80-ern bei uns zu einiger Prominenz, um dann sofort nach Deutschland zu emigrieren, wo er seitdem in den allerbesten Bigbands allererste Rollen spielt (Peter Herbolzheimer, WDR Bigband Köln u.v.a.).

Er ist nicht nur einer der wenigen absoluten Spitzen-Lead-Trompeter sondern auch ein hervorragender Solist, was er seit Karrierebeginn immer wieder aber viel zu selten in den kleinen Formationen von Heinz von Hermann unter Beweis stellte, der sich auch als fortgeschrittener 70-er wie ein kleiner Junge freut, wenn er wieder einmal mit Andy und seiner Lieblings-Rhythmusgruppe zusammenspielen kann, in der mit Erwin Schmidt p und Uli Langthaler b zwei landl-Stammgäste und dem italo-belgischen Drummer Bruno Castellucci (Toots Thilemans, Herbolzheimer, Charlie Mariano, Bob Mintzer, Quincy Jones, Philip Catherine) drei mehr als nur immense Musiker zu finden sind.


Vergangene Termine