Theater

Heiner Goebbels - Everything that happend and Would happen


Der Komponist und Theatermacher Heiner Goebbels ist zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren wieder in Wien zu Gast. Everything that happened and would happen ist ein Gesamtkunstwerk, in dem er die letzten 100 Jahre europäischer Geschichte nachzeichnet.

Eine ewige Wiederkehr von Zerstörung, ein Zyklus des Zusammenbruchs. Inspiriert von Patrik Ouředníks 2001 veröffentlichtem Buch Europeana. Eine kurze Geschichte Europas im zwanzigsten Jahrhundert, geht es nicht um Fakten und Kausalitäten, sondern um ein Nacheinander, Nebeneinander und Ineinanderfließen von Ereignissen und Kommentaren. Musikalische Improvisationen reagieren auf große, düstere Bilder. Tagesaktuelle Nachrichtensendungen projizieren Gegenwart auf recycelte Bühnenbildelemente. Objekte werden zu einer beeindruckenden Landschaft umgebaut, werden Ruinen, sind Protagonisten des Abends. Es entsteht eine Welt, in der die Menschen nicht im Mittelpunkt stehen. Goebbels wagt einen Blick in die Zukunft. In dieser Zukunft ist der Mensch Geschichte.

Live-Musik
Camille Emaille (Percussion), Gianni Gebbia (Klarinette, Saxophon), Cécile Lartigau (Ondes Martenot), Léo Maurel (Orgel), Nicolas Perrin (Gitarre, Elektronik)


Vergangene Termine