Theater

Heim Video


Jakob ist 17.
Ein film- und musikbegeisterter Junge, der vor den ständigen Streitereien und der Dauerkrise seiner Eltern immer wieder in seine Traumwelt flüchtet, die anscheinend niemand zu durchbrechen vermag.

Außer vielleicht Hannah. Mit ihrer offenen Art fasziniert sie den sonst so introvertierten Jakob und bringt Licht in seinen frustdunklen Alltag. Gerade als sich die beiden näherkommen, gerät ein intimes Video von Jakob, das nicht für die Außenwelt bestimmt war, in falsche Hände.

Ein Mitschüler, Henry, erpresst Jakob und stellt das Video ins Netz, was ihn schlagartig zum Gespräch der Schule macht. Die Bilder verbreiten sich viral und Jakob ist der digitalen Gewalt, die durch die Anonymität des Internets enthemmt wird, plötzlich und ununterbrochen ausgesetzt.
Seine Welt scheint nun völlig aus den Fugen zu geraten, denn - das Netz ist überall und vergisst nichts.

„HeimVideo“ setzt sich mit der Medialisierung aller Lebensbereiche auseinander und zeigt, welch drastische Konsequenzen diese für Jugendliche haben kann.

Von und mit:
Regie: Danijela Konrad
Ensemble: Felix Scheuer, Joris Tritthart, Lisa Loigge, Freskida Goni, Benjamin Daniczek, Juliane Linner, Lucy Gossler

Im Video: Kira Hagen (Vera), Márton Kiszely (Tom), Christina Eickhoff ( Kellnerin im Lokal), Helene Achberger, Lukas Luef, Lisa Scharler, Kenan Kokic, Mona Fischer, Patricia Schilcher, Jürgen Schober, Natalie Kukuvetz, Marlene Graupp, Tobias Wojta

Regieassistenz: Christina Eickhoff, Kira Hagen, Franziska Hirschberger, Urška Lindič

Video: Theresa Stingeder
Licht und Ton: Martin Battlogg


Vergangene Termine