Theater

Heilig Abend


Daniel Kehlmanns gar nicht besinnliches Weihnachtsstück: spannend und hochpolitisch.

Es ist halb elf. 24. Dezember. Eine Frau, ein Mann, ein Verhör. Der Mann behauptet, dass die Frau um Mitternacht einen terroristischen Anschlag in die Tat umsetzen will. Was hat sie, die einen Lehrstuhl für Philosophie innehat, mit dschihadistischem Gedankengut zu tun? Noch könnte alles verhindert werden. Doch die Frau streitet alles ab.
Die Zeit läuft.

Inszenierung
Frauke Busch
Bühne und Kostüme
Franziska Isensee
Dramaturgie
Wiebke Melle

Judith, eine Frau
Gunda Schanderer
Thomas, ein Mann
Clemens Berndorff


Vergangene Termine