Jazz

HBC Super Trio feat. Gary Novak


Sucht man in Nachschlagewerken nach den Begriffen "Fusion" oder "Jazz" oder "Fusion-Jazz-Rock", dann werden dabei drei Namen immer wieder vorkommen: Scott Henderson, Jeff Berlin und Dennis Chambers. Alle drei zählen auf ihren jeweiligen Instrumenten als Ausnahmekönner und große Ikonen des Genres.

Nun, jeder einzelne geht dabei natürlich seinen eigenen Weg, produziert Platten unter eigenem Namen oder lässt sich von den Stars der Rock- und Popszene für seine Künste gut bezahlen. Scott Henderson beispielsweise ist ein revolutionärer Gitarrist und wurde gleich von mehreren Magazinen als "bester Jazz-Gitarrist" betitelt. Beeinflusst von Jimmy Page, Jeff Beck, Jimi Hendrix, Richie Blackmore oder den großen Meistern der Blues-Gitarre wie Albert King und Buddy Guy, zählt er heute zu den gefragten handwerklichen Könnern, auf den zum Beispiel Santana nicht gerne verzichtet. Jeff Berlin und sein Bassspiel sind auch längst Legende und sein Talent führte ihn in die Dienste von Größen wie John McLaughlin, Billy Cobham, Issac Hayes und Mike Stern, aber auch zu Pat Metheny, Van Halen, Rush oder Bill Evans. Dann wäre da noch der Schlagzeuger Dennis Chambers. Auch er gilt als einer der besten Performer seiner Zunft. Seit vielen Jahren sieht man ihn gemeinsam auf der Bühne mit Stars wie Steely Dan, George Duke, John Scofield, John McLaughlin, Mike Stern oder früher mit den Brecker Brothers.

2009 haben die drei Titanen des Jazz-Fusion-Rock beschlossen, sich zum "HBC Super Trio" zusammen zu schließen. Und wenn sie nicht gerade für bekannte Stars in die Saiten greifen, oder im Fall von Chambers für den Groove sorgen, dann geben sie als Trio einige wenige ausgewählte Konzerte. (Pressetext)

Scott Henderson: guitar
Jeff Berlin: bass
Gary Novak: drums


Vergangene Termine