Pop / Rock · Blues

Hazmat Modine


Entkommen aus dem verrückten New York City sind Hazmat Modine bereit das europäische Festland zu rocken!

2016 war das Jahr, in dem Hazmat Modine 10 Jahre in Europa tourte. Ein Jubiläumstour, die die Band durch 8 europäische Länder führte. Es gab soviel neue Anfragen, das diese Jubiläumstour 2017 fortgesetzt wird. Erfolgreicher den je tourte die Band in Australien, Neuseeland, Brasilien, Mexiko. Sie erhielten Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Kategorie BLUES.

Man stelle sich die Metropole New York City als einen großen Kochtopf vor und Hazmat Modine als einen höchst exotischen Eintopf, der darin brodelt. Nun wird dieses Schmankerl auch in Deutschland zubereitet - und zwar in diesem Frühling.
Die edelsten Zutaten des musikalischen Festmahls, werden in Form von klassischer amerikanischer Musik, Gitarren, Violine, Blech-/ und Holzbläser, Harmoniegesang zusammengetan und mit der universellen Präsenz von Wade Schumans kongenialem Mundharmonikaspiel abgeschmeckt und dem Zuhörer auf dem Silbertablett serviert.

"Extra-Deluxe-Supreme" sieht man schon jetzt als das neue Magnum Opus von Hazmat Modine. Es wird ein Viel-Gänge-Menü kreiert, das im altehrwürdigem Memphis-Blues startet, über karibischen Rocksteady, ägyptischen Afro-pop und der Seele der tuvinischen Musik ein außergewöhnlich vielseitiges Hörerlebnis garantiert. Die neuen Kompositionen fokussieren sich besonders auf die Harmonien der Singstimmen, die einen klaren Bezug zum Gospel aufzeigen und in ihren Arrangements, laut Band-Mastermind Wade Schuman folgerichtig nur als Barock-Blues bezeichnet werden können. Zwei Songs auf dem Album enthalten einen Gastauftritt des "Alash Ensemble", welches tuvinischen Kehlkopfgesang zu dem reichhaltigen Hazmat-Musikeintopf hinzufügt. Das letzte Album wurde zum Teil in einem umgebauten alten Bauernhaus nahe Osnabrück aufgenommen, während das "Mastering" in New York City stattfand. Das Programm der kommenden Tour wird sich aus aufregenden, neuen Stücken von der CD, die im frühjahr 2018 ershceinen wird und den Titeln der aktuellen CD “ Extra Deluxe Supreme” zusmmensetzen

Wade Schumann: diatonic harmonica, guitar, banjitar, lead vocals
Erik Della Penna: lead, background vocals, banjo, guitar
Charlie Burnham: violin, background vocals
Joseph Daley: sousaphone
Kevin Garcia: percussion, drums
Steve Elson: baritone, tenor saxophone, clarinet, duduk, flute
Michael Gomez: guitars, banjitar, steel guitar
Pamela Fleming: trumpet, fluegelhorn

http://www.hazmatmodine.com


Vergangene Termine