Klassik

Haydn Quartett - Von Haydn zur Romantik


JOSEPH HAYDN (1732 – 1809)
Streichquartett D-Dur op. 76/5 Hob. III:79
1. Satz: Allegretto

Wolfgang Amadeus Mozart (1770 – 1827)
Streichquartett G-Dur KV 387 “Frühlingsquartett”
1. Satz: Allegro vivace assai

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 – 1827)
Streichquartett B-Dur op. 18/6
3. Satz: Scherzo Allegro

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Streichquartett e-Moll op. 59/2
1. Satz: Allegro

ANTONIN DVOŘÁK (1841 – 1904)
Streichquartett d-Moll op. 34
4. Satz: Finale. Poco Allegro

JOSEPH HAYDN
Streichquartett C-Dur op. 76/3 Hob. III:77 „Kaiserquartett”
2. Satz: Poco adagio. cantabile

JOSEPH HAYDN
Streichquartett Nr. 80 Es-Dur op. 76/6 Hob. III:80
4. Satz: Finale. Allegro spiritoso

Das Haydn Quartett besteht aus Fritz Kircher (erste Violine), Martin Kocsis (zweite Violine), Gerswind Olthoff (Bratsche) und Nikolai New (Cello). Es hat seinen Stammsitz im Schloss Esterházy in Eisenstadt, wo Joseph Haydn über 30 Jahre lang lebte und komponierte und knüpft an die Tradition der Esterházyschen Musikkultur an. Das Ensemble gibt Konzerte in fast allen Ländern Europas, absolviert Tourneen in Amerika (New York – Carnegie Hall), China und Asien und tritt regelmäßig bei großen Festivals auf.

Im Haydnjahr 2009 spielte das Quartett alle 69 Streichquartette Haydns in einem eigenen Zyklus in Wien. Regelmäßige Fernost-Tourneen führten das Quartett zuletzt 2011 nach China, wo es u. a. im „National Centre For Performing Arts“ in Beijing, konzertierte. Zahlreiche Uraufführungen und eine CD-Produktion für den Deutschen Musikrat (2012) mit zeitgenössischer Musik dokumentieren die Vielseitigkeit des Quartetts


Vergangene Termine