Klassik

Haydn Philharmonie - Beethoven gegen Napoleon


Ludwig van Beethoven:
Ouvertüre zu "Egmont" op. 84

Wolfgang A. Mozart:
Sinfonie Concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364

​Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Immer wieder hat Beethoven in seinen Werken klar politische Stellung gegen jede Form der Tyrannei bezogen: Mit der Musik zu Goethes Trauerspiel „Egmont“ trat er etwa für die Niederländer in ihrem Kampf gegen die spanische Besatzungsmacht im 16. Jahrhundert ein. Die Ouvertüre nimmt in der Einleitung die Unterdrückung in Gestalt einer düsteren Sarabande vorweg, im Allegro den energischen Widerstand und sogar den Tod des Helden Egmont. Am Schluss aber steht der Triumph der Freiheit. Beethovens 7. Sinfonie hingegen meint die Gegenwart: Uraufgeführt nur acht Wochen nach der Völkerschlacht bei Leipzig 1813, stellt sie die öffentliche musikalische Jubelfeier eines entscheidenden Sieges der verbündeten österreichischen, preußischen, russischen und schwedischen Truppen über Napoleon dar. Keine Auseinandersetzungen toben dagegen in Mozarts Sinfonia concertante für Violine und Viola: ein Meisterwerk in seliger Harmonie, geprägt von bewunderungswürdiger Ausgewogenheit zwischen Tiefgang und Unterhaltung.


Vergangene Termine