Tanz

Hautnah


Es gibt Geschichten, die hört man nicht nur – oder sieht sie im Theater –, die spürt man sogar. Ganz nah, auf der Haut. Manche Geschichten gehen sogar unter die Haut. Das sind die Momente, die ein Theater zu einem Zauberort werden lassen.

Zu so einem Zauberort werden die Kammerspiele wieder, wenn die zwei Gastchoreographen Ángel Rodríguez und Chang Ho Shin mit unserer Tanzcompany ihre beiden Werke präsentieren. Der erstgenannte, der sein Tanzstück Last Words zeigen wird, ist dem TLT-Publikum durch seine Choreographie Das brennende Dorf bekannt, die 2011 mit großem Erfolg in den Kammerspielen gezeigt wurde. In seinem neuen Stück, das seine Uraufführung hier am TLT erlebt, sind Szenen über die Liebe, das Leben und den Tod zu sehen – Gefühle pur.

Chang Ho Shin hat im letzten Jahr mit No comment, der ebenso akrobatischen wie impulsiven Auseinandersetzung mit dem hektischen Lebensrhythmus unserer Tage, am TLT für Aufsehen gesorgt. Jetzt zeigt er eine weitere Arbeit: Platform. Die formalen Elemente sind ähnlich, zu sehen ist ein akrobatischer, körperbetonter Tanzstil, in dem das Ensemble immer wieder in Spannung zum Solo steht. Doch der Charakter dieses Tanzstücks ist heiter, humorvoll, verspielt; eine – bisweilen melancholisch eingefärbte – Hommage an die Lebensfreude. Getanzt wird zu einer Mischung aus Balkanpop und Klezmermusik.

Uraufführung / Österreichische Erstaufführung

Choreographie & Inszenierung LAST WORDS Ángel Rodríguez

Choreographie & Inszenierung PLATFORM Chang Ho Shin


Vergangene Termine