Film

Hasenjagd - vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen


Spielfilm, 106 Min., dt. OV
Feature film, 106 min., Ger. OV

Von 500 sowjetischen Offizieren, die die Kollaboration mit der Wehrmacht verweigert haben und unter menschenunwürdigen Bedingungen im Konzentrationslager Mauthausen auf den Tod warten, gelingt 150 die Flucht. In der Nacht vom 2. Februar 1945 erteilt die SS an die Bevölkerung der umliegenden Dörfer den Befehl, sich an der Suche nach den Flüchtlingen zu beteiligen. Im Morgengrauen bricht eine Menschenjagd aus. Nach und nach werden immer mehr Entflohene getötet. Eine Bäuerin versteckt zwei von ihnen auf ihrem Hof - sie werden zu den insgesamt neun Überlebenden gehören.

Der Film basiert auf den Ereignissen der „Mühlviertler Hasenjagd“.

_

Of 500 Soviet officers, who refused to collaborate with the Wehrmacht and are waiting under inhumane conditions in the Mauthausen concentration camp to be executed, 150 manage to escape. On the night of February 2nd 1945, the SS orders the population of the surrounding villages to take part in the search for the escaped. At dawn, a manhunt begins. Gradually, more and more of the fugitives are killed. A farmer’s wife hides two of them in her barn. They will be among the nine survivors.

The movie is based on real events.


Vergangene Termine