Jazz

Harry Sokal


Jahrelang spielte der österreichische Vorzeige-Saxophonist in der Band des großartigen Art Farmer. Was er da alles gelernt hat, versucht er in seiner Funktion als am Linzer Brucknerkonservatorium Unterrichtender der jüngeren Generation weiterzuvermitteln. Daraus entstand die Idee, dieses Material auch öffentlich zu Gehör zu bringen. Richtige Entscheidung – beurteilen Sie selbst!

Nach einer Session mit Art Farmer und Fritz Pauer ca. 1979 (ich war 25 Jahre jung!) hat Art Farmer mich gefragt: „Harry, do you want to come to my apartment to practice a little bit together?“ Ich war in diesem Moment magnetisiert! Es war eine totale Überraschung – es war großartig für mich, diese Chance zu bekommen! Wöchentlich besuchte ich Art Farmer. Und nach etwa einem Jahr war ich aktives Bandmitglied seines europäischen Quintetts.

Die Gastspiele im Wiener Jazzland, die dreimal im Jahr jeweils für eine Woche stattfanden, wie auch eine Woche in New Yorks damaligem Top-Jazzclub „Sweet Basil“ waren für mich von ausschließlicher Hingabe gekennzeichnet. Die Erfahrungen, die ich bei all diesen Konzerten machte, prägten meine musikalische Entwicklung und meinen Stil. (Harry Sokal)

Harry Sokal (saxophones)

Raphael Wressnig (Hammond-B3 organ)

Alex Deutsch (drums)


Vergangene Termine