Pop / Rock

Harry Marte & Big Pit


Harry Marte & Big Pit spielen Americana-Folk, Blues und Country mit einer Prise Rock´n´Roll. Wohlgemerkt aus Österreich und der Schweiz stammen die vier Musiker, und nicht aus Arizona, Tennessee, Texas oder Colorado.

Die Musiker, die sich nun um Harry Marte scheren, sind allesamt eine Generation jünger, aber gleichermaßen beeinflusst von der Musik des Westens, vom Blues, Bluegrass, Jazz und den legendären Songwritern. Wesentlich kritischer ist der Blick dieser Männer in den Westen und die Träume der Generation Martes, die Inspiration der Musik ist dieselbe. Die Interpretation ist eine andere. Kreativ und unkonventionell gehen Big Pit an Martes starke Geschichten und formen farbige Bilder des Lebens über Einsamkeit, Liebe, Tod und Teufel. Sie allesamt schauen auf zu Marte, die gestandenen Musiker, mit allen Wassern gewaschen, zu ihrem Häuptling, Schamanen, Geschichtenerzähler, der schon einigen Vorsprung im Fluss des Lebens hat.

Claude Meier und Urs Vögeli, Eidgenossen an Bass und Gitarre, kompromisslos in ihrer musikalischen Ausrichtung, schaffen die Weite, den harmonischen Teppich, auf dem sich Martes Songs ausbreiten und in den Zuhörer eindringen. Alfred Vogel am Schlagzeug scheppert und rappelt in bekannter Manier und weckt damit die Geister und Zwischenwelten in Martes Poesie. Hendrix Ackle als Gast fusioniert die geschmeidigen Klängen eines Fender Rhodes Pianos mit Big Pit, ebenso Shirley Grimes mit sehnsüchtigen Backingvocals auf dem Titel Track A Blue Line und Naked Ride.


Vergangene Termine