Klassik

harriet&friends Musikfestival Eröffnungskonzert


Zum sechsten Mal lädt die Cellistin und künstlerische Leiterin Harriet Krijgh Bühnenpartnerinnen, Kolleginnen und Freunde ein, in den Räumlichkeiten der Burg Feistritz gemeinsam zu musizieren. Von Mittwoch, 19., bis Samstag, 22. Juli, werden in sommerlich-festlicher Atmosphäre bedeutende Werke der Kammermusik aus verschiedenen Epochen präsentiert.

„Ich habe in den letzten Jahren so viele tolle Musiker kennengelernt, die ich gerne hier in Feistritz zusammenbringen möchte“, spricht Harriet Krijgh über ihre Intentionen, ihr ganz persönliches Projekt „harriet&friends“ diesen Sommer wieder auf der Burg stattfinden zu lassen. Und weiter: „Mit meinen engsten Musikerfreunden aus aller Welt Herzstücke des Kammermusik-Repertoires aufzuführen, ist mir eine große Freude, die ich gerne mit dem Publikum in Feistritz teilen möchte.“
Eine virtuose Reise durch die Musikepochen

Für das Eröffnungskonzert in der Alten Reitschule am Mittwoch, dem 19. Juli 2017, um 19.30 Uhr kehrt das junge niederländische Klavierduo Arthur und Lucas Jussen auf die Burg zurück. Längst zu Stars der Klassikszene avanciert, bilden die beiden Brüder mit einer virtuosen vierhändigen Klavierfassung von Igor Strawinskys berühmtem „Le Sacre du Printemps“ den Mittelpunkt des Abends. Wienerisch wird es am Donnerstag mit Liedern von Hermann Leopoldi (mit Boris Eder) und Wolfgang A. Mozarts Klarinettenquintett (mit Daniel Ottensamer, dem Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker). Am Freitag stehen ein Lied-Rezital mit dem norwegischen Bariton Johannes Weisser sowie das Horntrio von Johannes Brahms mit dem Ausnahmekünstler Felix Klieser auf dem Programm. Besonders temperamentvolle Klänge sind am Samstagabend zu erleben beim SIGNUM Saxofonquartett und „Dancing Sounds – From Mozart to Piazzolla“.


Vergangene Termine