Pop / Rock · Jazz

Harri Stojka & Doron Rabinovici


Verbunden durch eine ähnliche Familiengeschichte treten Harri Stojka und Doron Rabinovici in den Dialog voll Dissonanz, Harmonie, aber auch voller Nachdenklichkeit und Gefühl. In ihrem Programm „Jenseits von Ohnehin“ liest Doron Rabinovici aus seinen kürzlich erschienen Romanen, die von Harri Stojkas Musik der Lovara Roma auf virtuose und sehr humorvolle sowie tiefgründige Weise musikalisch untermalt werden.

Doron Rabinovicis Romane beschäftigen sich mit Heimatlosigkeit, Herkunft, Identität und Zugehörigkeit. In seinem Roman „Suche nach M“ befasst er sich mit Fragen der Erinnerung und dem Schuldgefühl des Überlebens.
Diese Vielschichtigkeit kontrastiert Harri Stojka - echter Wiener und Roma in einer Person – mit den reichhaltigen Klangwelten der Roma Musik. Gefühle von Liebe, Trauer und herrlicher Glückseligkeit wechseln sich nahezu pausenlos ab.


Vergangene Termine