Jazz · World Music

Harri Stojka – India Express


Harri Stojka, virtuoser Gitarrist zwischen Brasil, Blues und Jazz, interessiert sich verstärkt für seine Wurzeln. Sein neues Album „India Express“ verbindet die Archaik des Gypsy-Swing mit modernem Groove.

Das Jahr 2013 hielt eine große Überraschung für den seit Mitte der Siebzigerjahre umtriebigen Gitarristen bereit. Die scheidende Unterrichtsministerin verlieh Harri Stojka das „Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich“ und nannte ihn bei der Zeremonie „unseren Botschafter“ der Musik.

Als Musiker ist Stojka von großer Vielseitigkeit. Jahrzehnte lang erfreut Stojka schon seine Fans mit Rock, Brasil, Blues, Jazz und Gypsy-Swing. Wir erinnern uns: Harri Stojka war ja schon rauchig, als die heutigen Club-Crowds noch am Fläschchen nuckelten. Sein Album „Off The Bone“ von 1980 enthielt jenes kultige Stück „Bau ma no wos au“, mit dem er Austropopgeschichte schrieb.

Schon in den Siebzigerjahren musizierte er rasant an der Seite von heimischen Größen wie Novaks Kapelle, Gypsy Love, Peter Wolf und Karl Ratzer, ehe er seinen famosen Harri-Stojka-Express gründete. Übrigens: das einfache i im Vornamen leitet er von einem seiner Lieblingsmusiker George Harrison ab.

Das Genre Gypsy Swing wurde Stojka ihm im Laufe seines Lebens immer wichtiger. Mit seinem Freund Mosa Sisic trampte er 2009 auf der Suche nach seinen Wurzeln durchs ferne Rajasthan. Das dabei entstandene, berührende Roadmovie „Gypsy Spirit“ (2012) zeigt seine Leidenschaft für die musikalische Tradition der Roma eindringlich. Ein Anliegen ist ihm auch, dass die Bezeichnung „Zigeuner“ aus dem Sprachgebrauch verschwindet.

Stojkas aktuelles Album ist „India Express“, ein wohlklingendes Zeugnis einer Begegnung zwischen dem Westen und Indien, zwischen modernem Groove und archaischem Mythos. Beim Jazz Fest Wien 2014 steht ein Abend zu erwarten, an dem er groovig und versponnen an seiner ganz eigenen Fusion von Jazz und Rock, von Gypsy Sounds und Indien-Ethno festhalten wird. Obwohl inzwischen 56 Jahre alt, läßt er die Saiten verlässlich glühen wie ein Junger.

http://www.harristojka.com



Vergangene Termine