Literatur

Harald Havas: Kurioses Österreich


Österreich ist ein erstaunliches Land! Wussten Sie zum Beispiel, dass es vor nicht allzu langer Zeit noch eine weltumspannende Kolonialmacht war? Oder dass in einem Tiroler Dorf die zweitkleinste U-Bahn der Welt verkehrt? Fucking ist im Vergleich zu anderen österreichischen Ortsnamen übrigens harmlos …
In seinen letzten Büchern hat sich der Skurrilitätenmeister Harald Havas mit den seltsamen und überraschenden Seiten seiner Heimatstadt Wien beschäftigt, bis er für „Der Mann, der den Neusiedler See trockenlegen wollte“ erstmals auch über die Stadtgrenzen hinausblickte. Gut, dass er seinen Nonsens-Scan wieder angeworfen hat: Dieses Buch hat das absolute Zeug zum Havas-Klassiker!

Harald Havas, geboren 1964 in Wien, Studium der Publizistik und Romanistik, lebt als Journalist, Buch-, Drehbuch- und Comic-Autor in Wien. Zuletzt erschienen: „Furioses Wien“, „Unglaubliches Wien“, „Der Mann, der den Neusiedlersee trocken legen wollte“ und „Wiener Sammelsurium“.


Vergangene Termine