Theater

Handpuppenbühne Kindler - Kasperl und Strolchi


Die Wiener Handpuppenbühne mit Kasperl und Strolchi wurde im Jahr 1958 von Wolfgang Kindler gegründet.

In der damaligen Zeit war es nicht wirklich leicht sich mit einem Kasperltheater seinen Unterhalt zu verdienen. Aber Wolfgang Kindler, der schon als kleiner Bub immer Direktor eines Puppentheaters sein wollte, schaffte es. Nebenbei arbeitete er als Zauberer und Conferencier. Mit den Puppen die er selbst anfertigte war er bald bei zahllosen Kindern beliebt. 1961 gelang ihm dann der Durchbruch. Kasperl und Strolchi durften im Fernsehen auftreten. Und seither sind sie fixer Bestandteil im Kinderprogramm. Strolchi zauberte sogar in über 100 Betthupferln mit dem berühmten Kindermagier Bobby Lugano. Natürlich wurden es immer mehr Puppen, die Wolfgang Kindler brauchte. Bis zu seinem Tod im Jahre 1985 wurden es an die 700 Stück. Nach seinem Tod übernahm seine Frau Hertha Kindler die Leitung der Bühne.


Vergangene Termine